4 Messungen

Wie zu erwarten stellt sich IC2 als Nadelöhr in Bezug auf den Frequenzgang heraus. Insbesondere bestimmt C10 das Verhalten am oberen Frequenzende. Bei der eingestellten Spannungsverstärkung von 22 erwies sich C10=2,2pF als geeignet für eine angemessene Frequenzkompensation in der Gegenkopplung.

Millivoltmeter frequency response

Abb. 4.1: Frequenzgang über alles im Messbereich 10mV.

Von 10Hz bis 200kHz blieb die Anzeige wie festgeklebt (± 0%). Bei ca. 550kHz fällt sie um 1% (~ 0,1dB) ab. Damit wird das True RMS-Millivoltmeter weit übertroffen, allerdings mit der Einschränkung auf saubere Sinussignale. Der Frequenzgang wurde mit dem FA-NWT-VFO mit Tantal-Kondensatoren parallel zu den Ausgangs-C's aufgenommen.