Selbstbau

Selbstbau-TRX

TRX-Chassisunterseite

Mit dem Selbstbau, Entwicklung des Konzepts, Erprobung einzelner Module und Optimierung des Zusammenspiels aller Komponenten, wird Amateurfunk so richtig spannend. Geradlinig war dieser Prozess nun wirklich nicht - sollte er auch nicht sein. Der Weg war das Ziel. Seit den Anfängen im Jahr 2007 wurden so gut wie alle Teile mehrfach verbessert und ausgetauscht. Der modulare Aufbau machte dies mög­lich.

Labornetzgerät 28V/4A

Labornetzgerät Frontansicht

Es war längst überfällig, das Labornetzgerät aus den 1970er Jahren durch etwas Gescheites zu ersetzen. Die dort verbauten Selengleichrichter mit imposanten Kühlblechen, Relikte aus dem Vorgänger aus den 1960er Jahren, hatte die Zeit nun doch überrollt. Einzig der damals selbst gewickelte 120W-Trafo mit zwanzig Anzapfungen und der zugehörige Leistungsdrehschalter von Preh verdienten eine neue Chance. Idee war damals, dem Längsregler mit zweimal 2N3055 nur die jeweils benötigte Verlustleistung zuzumuten.

Selbstbau-Diodenmessköpfe

DG1KPN Diode probe

Gemeinschaftsarbeit von DG1KPN (Realisierung und Messungen) und DL6GL.

Kommerzielle Diodenmessköpfe für Powermeter von HP/Agilent sind eine Klasse für sich, dafür aber auch richtig teuer. Norbert, DG1KPN, und ich, DL6GL, wollten deshalb herausfinden, wie weit man mit Selbstbaulösungen kommen kann. Untersucht haben wir drei Varianten, zwei mit der low barrier Schottky-Diode BAT62-3W und eine mit der zero bias Schottky-Diode HSMS285B.

Subscribe to RSS - Selbstbau