Station

Ausrüstung, Zubehör, Messgeräte, Antennen usw.

Labornetzgerät 28V/4A

Labornetzgerät Frontansicht

Es war längst überfällig, das Labornetzgerät aus den 1970er Jahren durch etwas Gescheites zu ersetzen. Die dort verbauten Selengleichrichter mit imposanten Kühlblechen, Relikte aus dem Vorgänger aus den 1960er Jahren, hatte die Zeit nun doch überrollt. Einzig der damals selbst gewickelte 120W-Trafo mit zwanzig Anzapfungen und der zugehörige Leistungsdrehschalter von Preh verdienten eine neue Chance. Idee war damals, dem Längsregler mit zweimal 2N3055 nur die jeweils benötigte Verlustleistung zuzumuten.

Kennlinienschreiber nach DL4JAL

Curve Tracer front panel

Zum Thema Kennlinienschreiber gibt sich das Internet merkwürdig bedeckt. Das ganze Internet? Nein, zwei interessante Fundstellen gibt es, bei Andreas, DL4JAL, [1] und bei Jörn, DK7JB, [2]. Das ausführliche Basteltagebuch [2] ist aus der im Forum der DL-QRP-AG [3] erarbeiteten Weiterentwicklung des Konzepts von DL4JAL entstanden.

VFO-Steuerung des FA-NWT mit einem ATmega

FA-NWT VFO-Steuerung Frontplatte

Was tun mit einem Netzwerktester FA-NWT, wenn innerhalb eines unachtsamen Augenblicks die Messeingänge zerschossen wurden, der VFO aber überlebt hat? Ein Reparaturversuch ginge, Erfolg offen, vielleicht war doch noch mehr gehimmelt. Da ein Messsender ohne Strippen umstecken und ohne PC eine sinnvolle Bereicherung wäre, sollte wenigstens der VFO des NWT wieder zu Ehren kommen. Außer der Frequenz gibt es hier ja nichts anzuzeigen. Das sollte ein AVR-Microcontroller auch schaffen.

Armeleute-DDS-Funktionsgenerator

DDS-Funktionsgenerator

Die Zeit war nun doch reif, einen in den 1970er Jahren entstandenen Funktionsgenerator mit einem ICL8038 durch etwas Neues zu ersetzen. Das Gerät mit einer ausladenden Rundskala und einem Doppelknopf-Feintrieb am Frequenz-Poti beanspruchte reichlich Platz, der ihm nicht mehr zustand.

10 MHz-Signalgenerator mit OCXO

10 MHz-Signalgenerator Frontplatte

Während der Entwicklung des Si570-LO entstand der Wunsch, auch in den Abendstunden, wenn WWV auf 10 MHz kaum noch zu empfangen ist, eine 10 MHz-Referenz zur Verfügung zu haben. Ein mit DCF77, wie es meine Funkfreunde Gerald, DL3KGS, und Manfred, DD7YB, in [1] zeigen, oder ein GPS synchronisiertes Frequenznormal wäre eine feine Sache gewesen, war mir aber zu aufwendig. Der schon längere Zeit rumliegende, bei ebay für 40 € erstandene OCXO (Oven-Controlled Crystal Oscillator, Quarzofen) sollte erst einmal reichen.

Selbstregelnder Kurzwellen-Kalibrierungsgenerator

Generator sine output

Nicht mehr ganz neu, aber genial einfach ist der von Thomas Molière, DL7AV, im CQDL 9/1999 [1] vorgestellte Kalibrierungsgenerator für eine feste Bandfrequenz. Beeindruckend ist die angegebene erreichbare Präzision der Ausgangspegel: 0 ± 0,1 dBm und -60,25 ± 0,25 dBm, die in diesem Nachbau tatsächlich erreicht wurde. Weitere Realisierungen sind in [2] und [3] zu finden. Andreas, DL4JAL, zeigt in [4, "Dokumente für den Kalibriergenerator 0dBm", ganz unten auf der Seite] eine auf nur 0dBm abgespeckte Version im Miniformat.

Stufenabschwächer bis 34 dB für 10 Euro

Stufenabschwächer Aufsicht

So ein Stufenabschwächer ist ja eigentlich nichts Besonderes. Ein paar Widerstände sinnvoll zusammengelötet und fertig ist die Laube. In meinem nunmehr zweiten Versuch zeigten sich die Vorteile von SMD-Bauteilen so richtig deutlich. Das Resultat übertraf die Erwartungen bei weitem.

Seiten

Subscribe to RSS - Station